Ausbildung

Der Musikverein Nachtsheim bildet seit viele Jahren regelmäßig junge Musikerinnen und Musiker aus. Dazu wurde unter der Federführung von Andreas Könen ein Konzept erstellt, welches sich in all den Jahren bewährt hat. Dieses Konzept sieht vor, dass junge Musiker mindestens bis zur Ausbildungsstufe D2 von einem externen Musiklehrer unterrichtet werden. Auf dem Weg dorthin, werden die Kinder von internen Kräften im Zusammenspiel gefördert und ausgebildet. Das erste Zusammenspiel erfolgt in den Ausbildungsgruppen „Starter Kids“ und „Rasselbande“. Bei entsprechender Befähigung erfolgt dann der Sprung aus der Rasselbande ins Stammorchester. Zunächst für eine Stunde, später bis zum Ende der Probe.

Außerdem werden die Kinder schon im Kindergarten mit den ersten Gehversuchen in der musikalischen Ausbildung konfrontiert. Wenn sich genügend Musikbegeisterte finden, können Ausbildungsgruppen im Kindergarten gebildet werden, um in Sachen Rhythmus und Klang die Wahrnehmung zu stärken.

Kinder ab 3 Jahren werden Stunde für Stunde ein Stück weiter in die Welt der Musik reisen. Hierbei werden verschiedene musikalische Reise- und Lernziele angesteuert. Die Freude und das Interesse an der Musik werden geweckt und vertieft, die musikalische Wahrnehmung gefördert und gestärkt. 
Der „MUSIMO – Kurs“ bietet somit die Möglichkeit die Vielfalt der Musik aktiv kennen zu lernen, zu entdecken und zu erleben. Er soll als Vorstufe zur eigentlichen „Rhythmisch musikalischen Früherziehung“, die für Kinder ab 4 Jahren geeignet ist, dienen, sodass keine Lerninhalte aus der Früherziehung vorweggenommen werden, und ein späterer Besuch des 2- jährigen Früherziehungskurses für Ihr Kind noch von großem Interesse ist.

Hier einige Informationen zur Ausbildung im Verein:

Das Konzept:

Der Musikverein „Waldecho“ Nachtsheim hat sich entschlossen, in den nächsten Jahren die Zahl der aktiven Musiker erheblich zu steigern.

Aus diesem Grunde wurde ein Konzept erarbeitet, welches Neueinsteigern und Wiedereinsteigern den Einstieg in die Musik erleichtert. Neben einer hervorragend organisierten Musikschule, einem brillanten Dirigenten und einem motiviertem Team warten alle darauf, die neuen Musiker in ihren Reihen begrüßen zu können. 

Wir arbeiten sowohl mit der Kreismusikschule Mayen-Koblenz, als auch mit der privaten Musikschule „Spiel mit“ sehr eng zusammen. 

Jugendlichen möchten wir damit einen Anreiz bieten, sich in der Freizeit weiterzuentwickeln und die sozialen Grundregeln der Gesellschaft im Verein kennenzulernen und damit verbunden, Diese entsprechend umzusetzen. Verantwortung, Leistung, Miteinander und Disziplin sind nur einige der Schlagworte, welche laut Aussage der Medien unsern Kinder fehlen sollen… Es gibt tatsächlich weitaus bessere und interessantere Freizeitgestaltungen als Spielekonsole und/oder Computer. 

Den Erwachsenen bieten wir Integration in die Gesellschaft und Ablenkung von Stress und Beruf. Das Musizieren in einer Gruppe von Musikern bietet viele reizvolle Möglichkeiten.

Wir freuen uns, wenn wir Sie oder Dich bei uns begrüßen dürfen.

Noch ein wichtiger Hinweis:

Musizieren basiert auf der Grundlage von Vielfalt und Polyphonie! Bitte sprechen Sie mit uns, bevor Sie sich mit Ihrem Kind für ein Instrument entscheiden. Gerne bilden wir alle Instrumente aus, die für den Musikverein Nachtsheim in Frage kommen aber es muss auch allen klar sein, dass wir beispielsweise nicht mit 20 Flöten ein Orchester bilden können. Hier gehören u.a. auch eine Tuba oder Trompeten dazu.

In jährlich stattfindenden Informationsveranstaltungen können Ihre Kinder gerne, kindgerechte Instrumente ausprobieren und kennenlernen. Beachten Sie hier die Informationen in der lokalen Presse.

Die Musikschulen:

Die Kreismusikschule Mayen-Koblenz

Die Kreismusikschule Mayen-Koblenz ist die größte Abteilung des Zweckverbands Kulturform Mayen-Koblenz, getragen zu je 50 Prozent vom Landkreis und seinen elf Städten und Verbandsgemeinden. Als Mitglied im VdM (Verband deutscher Musikschulen) richtet sie sich daher nach dessen Struktur- und Lehrplänen.

Ein Team von 55 Lehrkräften unterrichtet im ganzen Landkreis an mehr als 45 Unterrichtsorten rund 2500 Schülerinnen und Schüler. Unser Bildungsangebot möchte Menschen aller Altersgruppen erreichen: Beginnend mit Kursen für Eltern und Kinder ab 18 Monaten bis zu Angeboten für Menschen im dritten und vierten Lebensabschnitt.

Wir unterrichten fast alle Instrumental- und Vokalfächer. Unsere Lehrkräfte können auf unterschiedlichste Wünsche bezüglich Stilrichtungen und Unterrichtsformen eingehen. Neben der klassischen Ausbildung finden auch Interessenten der Bereiche Jazz, Rock und Pop ansprechende Angebote.

Die private Musikschule SpielMit:

Die Musikschule „ spiel mit…“ hat sich zum Ziele gesetzt eine musikalische Ausbildung für jedes Alter anzubieten.  Über den normalen Musikunterricht an den verschiedenen Instrumenten bieten wir  unterschiedliche Projekte der musikalischen Bildung an. Angefangen von der „Kükengruppe“ im Alter von  18 Monaten bis 3 Jahren, hin zur musikalischen Früh- und Grunderziehung ( 3-7 Jahren ) über Gitarren-, Trommel-, Keyboard, Klavier, Keyboard, Holz- und Blechblasinstrumente oder Spielkreise für Kinder und Erwachsene, bis hin  zum Elementarunterricht für Erwachsene oder Senioren. Das gemeinsame Musizieren, auch altersübergreifend, ist für uns ein sehr wichtiger sozialer Faktor. Ein weiteres Ziel ist die musikalische Förderung für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung.

Die Musikinstrumente:

die Schulungsinstrumente werden von renommierten Musikfachgeschäften aus unserer Region bezogen. Dabei ist es uns wichtig, dass eine gründliche Beratung vor Ort mit dem Auszubildenden erfolgt. In diesem Beratungsgespräch wird je nach Eignung, Vorbildung, Körperbau und Notwendigkeit entschieden, welches Instrument für den jungen Musiker am besten geeignet ist.

Im Rahmen der Ausbildung besteht dann folgende Möglichkeit, ein Instrument zu erwerben.

Der Mietkauf:

In diesem Modell wird das Instrument für einen Zeitraum von sechs Monaten gemietet. Der Mietpreis ermittelt sich je nach Modell und wird anschließend bei Kauf des Instrumentes voll angerechnet. 

Damit wird das Risiko der Eltern fast bis auf Null reduziert; sollte die Ausbildung aufgrund von Interessenwechsel scheitern.

Wenn das keine tollen Aussichten sind….

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt, dann klicken Sie einfach hier, formulieren ihre Wünsche im Kontaktformular und wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen!